Stark gegen Krebs

Arbeit an der Laminar-Flow-Box

Die Diagnose Krebs löst bei allen Menschen immer noch sehr große Angst aus und bedeutet für die Betroffenen, Angehörigen und Freunde große Belastungen, körperlicher sowie seelischer Art.

Neben der notwendigen und intensiven ärztlichen Betreuung gibt es eine Reihe von Dingen, die man selber tun kann. Doch es ist nicht immer einfach, zwischen Quacksalbern, die versuchen, die Notlage kranker Menschen auszunutzen, und sinnvoller begleitender (adjuvanter) Therapie zu unterscheiden. Wir möchten Ihnen - soweit es möglich ist - mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Seit einigen Jahren stellen wir im ärztlichen Auftrag applikationsfertige Infusions- und Injektionslösungen für die ambulante Krebstherapie her. Wir verfügen in unserer Apotheke über einen hochmodernen Reinraum zur keimfreien und sicheren Herstellung dieser Infusionen und beliefern damit direkt die behandelnde Praxis. Wir haben uns deshalb im Laufe der Zeit mit vielen Aspekten der Krebstherapie befasst.

Zu allen Problemen rund um diesen Themenbereich bieten wir Ihnen unsere kostenlose Beratung an. Haben Sie Fragen zum Ablauf und Aufbau Ihrer Therapie? Suchen Sie eine Selbsthilfegruppe? Wollen Sie mehr über eine bestimmte alternative Behandlungsmethode wissen? Fragen Sie uns! Wir werden versuchen, Ihnen weiter zu helfen! Füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus und/ oder kommen Sie zu einen persönlichen Beratungsgespräch in die Apotheke.

Laboreröffnung 20.12.2012

Laboreröffnung

Am 20.12.2012 eröffnete Dr. Franz Stadler im Beisein einiger namhafter Vertreter der politischen Parteien das neue Zytostatikalabor der Sempt Apotheke in Erding. So konnten der Staatssekretär Thomas Ilka (FDP) aus dem Bundesgesundheitsministerium, der Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer (SPD), die Vorsitzende und Gesundheitspolitische Sprecherin der Bayerischen Grünen Frau Theresa Schopper und der Vorsitzende des BAV Hans-Peter Hubmann begrüsst werden. Im Anschluss an die Besichtigung fand in den Räumen der Erdinger AOK ein gut zweistündiges Fachgespräch statt, das die Situation der zytostatikaherstellenden Apotheken vor Ort zum Inhalt hatte. Dort komplettierten neben mehreren Vertretern der bayerischen AOK auch Pharmaziedirektor Zeitler aus dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit die Runde.

Bitte beachten Sie auch unsere Link-Liste zum Thema!

www.inkanet.de

www.krebsinformation.de

www.krebshilfe.de

Ihre Anfrage zum Thema Krebs bzw. Zytostatika

Ihre Fragen bzw. Ihre Nachrichten werden binnen 1 - 2 Tagen von uns beantwortet.

Kontaktformular

Absenderangaben


Ihre Nachricht:*




Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

TV-Tipps

Für Sie gelesen

Thema des Monats

Pflanze des Monats

Ratgeber